Sich ablösende Frontkontakte an Solarzellen

Ich habe hier im Blog ja schon eine ganze Reihe von Fehlern beschrieben, die an Photovoltaikanlagen auftreten können, in der Hoffnung, dass viele dieser Fehler schnell erkannt und beseitigt werden können. Der vermeintlich letzte ertragsrelevante Fehler an Photovoltaikmodulen, der hier noch nicht ausführlich beschrieben wurde, sind die “sich ablösenden Frontkontakte”. Grund genug, diesem Fehlerbild mal einen […]

Artikel lesen

Zu wenig Leerlaufspannung im Solarmodulstrang, woran liegt’s ?

Wenn man an einer Photovoltaikanlage die Leerlaufspannung an sämtlichen Modulsträngen misst, sollte diese Messung immer mit zwei Messgeräten erfolgen und man sollte jeden Strang immer mit einem Referenzstrang vergleichen. Wenn man dann Spannungsunterschiede von mehr als 7 -8V feststellt, deutet dies oft bereits auf einen Fehler hin. Ich hatte das in diesem Artikel hier im […]

Artikel lesen

Methoden zur Erkennung von PID

Im letzten Beitrag hatte ich bereits über den PID Effekt berichtet, der zu einem starken Leistungsabfall an Photovoltaikanlagen führt. In diesem Beitrag soll nun noch einmal gezeigt werden, wie der PID Effekt mit verschiedenen Untersuchungsmethoden diagnostiziert werden kann.

Artikel lesen

Fehlende Modulstränge an Dünnschicht-Photovoltaikanlagen

Bei Solarmodulen in Dünnschichttechnologie wurde beim Moduldesign oft eine Systemspannung um die 70V, bei relativ kleinen Modulströmen um 1A gewählt. Das hat zur Folge, dass zum Aufbau von Solargeneratoren meist Stränge aus wenigen Modulen (4-6) in Serie verschaltet werden. Um zu größeren Leistungen zu gelangen, werden diese Stränge dann zu sogenannten Strangblöcken bereits auf dem […]

Artikel lesen

Überspannungsschäden an Photovoltaikanlagen

Um Schäden an Photovoltaikanlagen schnell bewerten zu können ist es hilfreich, wenn man die typischen Merkmale eines bestimmten Fehlerbildes kennt. In diesem Artikel zeige ich ein paar Thermogramme eines typischen Überspannungsschadens. Außerdem ist der beschriebene Fall ein schönes Beispiel dafür, wie man konventionelle Thermographie und Rückstromthermographie kombinieren kann um einen zweiten Ortstermin zu vermeiden. Wie […]

Artikel lesen

Hotspot oder kein Hotspot

… das ist hier die Frage. Bereits im letzten Artikel über die typischen Schachbrettmuster auf den Thermogrammen von Solarmodulen hatte ich darauf hingewiesen, dass immer dann, wenn ein ganzes Modul oder ein Teil eines Moduls kurzgeschlossen ist, es zu diesen typisch ungleichmäßigen Temperaturverteilungen kommt. Am Ende des Artikels kam dann noch ein kurzer Hinweis darauf, […]

Artikel lesen

Das typische Schachbrettmuster im Thermogramm von Solarmodulen

Schaut man sich die Thermogramme von Solarmodulen an, so kommt es immer wieder einmal vor, dass an einem Modul einzelne Zellen deutlich erkennbar wärmer sind als die anderen Zellen des Moduls. Die Temperaturen dieser Zellen sind jedoch in aller Regel nicht so extrem hoch, dass man wirklich von einem “Hotspot” reden kann. Oft sind mehrere […]

Artikel lesen