Warum brauchen wir eine Steuer auf selbstverbrauchten Solarstrom ?

Die Stromerzeugung aus Photovoltaikanlagen ist in den letzten Jahren so billig geworden, dass sie zur ernsthaften Konkurrenz für die konventionelle Energiewirtschaft geworden ist. Nun ist es inzwischen so, dass viele Privatleute aber auch immer mehr Gewerbetreibende und Mittelständler dazu übergehen, nicht den Stromanbieter zu wechseln, sondern einen erheblichen Teil Ihres Stromes einfach auf dem eigenen […]

Weiterlesen...

Zeitbereichsreflektrometrie, das Z100 von EmaZys Technologies im Test

Die Zeitbereichsreflektrometrie, auch bekannt unter dem Begriff Kabelradar ist eine Technik zum Aufspüren von Leitungsschäden zum Beispiel auf Starkstromleitungen. Im Groben beruht die Messtechnik auf dem Phänomen, dass es bei der Ausbreitung einer elektromagnetischen Welle auf einer Leitung bei jedem Impedanzwechsel, also der Veränderung des ohmschen, des kapazitivem oder des induktiven Leitungsbelages zu einer Teilreflexion […]

Weiterlesen...

Effiziente Fehlersuche an Photovoltaikanlagen

Die effiziente Fehlersuche an Photovoltaikanlagen ist seit Jahren mein Steckenpferd. Ich verstehe darunter den Versuch, mit einem minimalen Aufwand eine maximale Zahl an Fehlern zu finden. Nur wenn der Aufwand gering ist, kann die Fehlersuche auch kosteneffizient sein, denn was nützt es einen Fehler zu finden, wenn am Ende die Fehlersuche teurer ist, als der durch […]

Weiterlesen...

Zu wenig Leerlaufspannung im Solarmodulstrang, woran liegt’s ?

Wenn man an einer Photovoltaikanlage die Leerlaufspannung an sämtlichen Modulsträngen misst, sollte diese Messung immer mit zwei Messgeräten erfolgen und man sollte jeden Strang immer mit einem Referenzstrang vergleichen. Wenn man dann Spannungsunterschiede von mehr als 7 -8V feststellt, deutet dies oft bereits auf einen Fehler hin. Ich hatte das in diesem Artikel hier im […]

Weiterlesen...

Wenn an heißen Tagen plötzlich der Solarstrom-Ertrag einbricht

Solarzellen haben einen negativen Temperaturkoeffizienten und liefern daher bei hohen Temperaturen, wie sie derzeit in Deutschland herrschen eine deutlich niedrigere Spannung. Als Daumenwert kann man sich hier –2mV pro Solarzelle pro °C merken. In solchen Extremsituationen können dann Auslegungsfehler des Systems in Erscheinung treten, die an kühlen Tagen völlig unbemerkt bleiben. Wenn die eigene Photovoltaikanlage […]

Weiterlesen...

Methoden zur Erkennung von PID

Im letzten Beitrag hatte ich bereits über den PID Effekt berichtet, der zu einem starken Leistungsabfall an Photovoltaikanlagen führt. In diesem Beitrag soll nun noch einmal gezeigt werden, wie der PID Effekt mit verschiedenen Untersuchungsmethoden diagnostiziert werden kann.

Weiterlesen...

Warum gibt es Importzölle auf chinesische Solarmodule?

Nach langem Streit auch innerhalb Europas (18 von 27 Ländern Europas sprachen sich Mai 2013 gegen die Einführung von Strafzöllen aus) hatte die Europäische Kommission am 04.06.2013 Antidumping-Strafzölle auf den Import chinesischer Photovoltaik-Module beschlossen. Ziel war es, die Arbeitsplätze der europäischen Solarindustrie vor der chinesischen Konkurrenz zu schützen. “Wir sind zuversichtlich, dass diese Preisverpflichtung den europäischen […]

Weiterlesen...